Angelhäuser Norwegen

Die Auswahl der Ferienhausanbieter ist mittlerweile fast so unüberschaubar wie die Ferienhäuser selber.Egal ob der Angelurlaub im Rorbu, Ferienhaus oder Ferienhütte verbracht werden soll. Mit den richtigen Tipps verbringen sie ihren Angelurlaub ohne böse Überraschungen.

Angelurlaub oder Familienurlaub mit Angelmöglichkeit?

Diese Grundsatzfrage sollte schnell geklärt sein. Ist jedoch für die Suche der Unterkunft sehr entscheidend. Bei einem Familienurlaub sind die Ansprüche an das Ferienhaus doch meist weniger spezialisiert. Ein Rorbu, die traditionelle norwegische Anglerunterkunft, kommt dabei eher nicht in Frage. Hier sind in einem Haus oft mehrere Anglergruppen untergebracht und die Unterkunft ist auf das wichtigste beschränkt: Gute Angelmöglichkeit in unmittelbarer Nähe, Offshore-taugliches Boot idealerweise mit Echolot, Fischverarbeitungsplatz mit großer Gefriertruhe, Kochmöglichkeit und Schlafplatz.

Anreise

Der großteil der Norwegenurlauber reist mit dem Auto oder Wohnmobil an. Dabei kann man aus der ganzen Palette der Ferienhaus-Kataloge auswählen. Es ist aber auch möglich seinen Angelurlaub nach Norwegen als Schiffsreise oder Flugreise zu planen. Dabei ist man natürlich eingeschränkt. Variante 1 wäre sich vor Ort einen Mietwagen zu nehmen.  Ist es jedoch ein reine Angeltour, gibt es als Unterkunft nur das Rorbu. Die Vermieter speziell in Angelcentern, bieten als Service meist auch an, die Angler auch von der Fähre/Flughafen abzuholen. Vorort bekommt man dann meist alles was man für einen gelungenen Angelurlaub benötigt.

Das Boot

Neben einem guten Angelrevier in unmittelbarer Nähe zur Ferienhütte ist das entscheidende Kriterium für ein Anglerhaus das zur Verfügung stehende Boot.

Ist das Boot ausreichend groß und motorisiert?
Möchte man nur im geschützten Fjord angeln, genügt ein 4,5m Boot mit Aussenboardmotor. Will man jedoch auf auf das offene Meer fahren, sollte es mindestens eine Dieselschnecke oder ein anderes, Offshore-taugliches Boot sein.

Über den Zustand des Bootes kann man sich meist bereits im Internet aus Reiseberichten informieren. Wird man dabei auf Probleme mit dem Boot aufmerksam, sollte man vor der Buchung beim Vermieter diesbezüglich unbedingt nachfragen oder sich sofort eine anderes Anglerhaus suchen.

Viel wichtiger als die Nähe zum Meer ist die Nähe zum Boot/Bootshaus/Bootssteeg. Oft wird in den Beschreibungen der Ferienhauskataloge verschwiegen, daß das Boot etwas weiter entfernt ist. Und gerade im Urlaub möchte man als Angler seine Ausrüstung nicht immer sehr weit schleppen müssen.


.
.
.
.

Ferienhausanbieter

Angelurlaub-24
Ausgesuchte Anglerhäuser in Norwegen.

Wolters Reisen
Wolters Reisen ist der TUI-Spezialist für Ferienhäuser und Ferienwohnungen

atrevo
atraveo ist der große Ferienhausmarkt im Internet

Dancenter
Riesige Auswahl an Ferienhäusern